Veranstaltungen 2021
Lasst es wundervoll sein, oder lasst es abscheulich sein. Solange es nur aussergewöhnlich ist.
In den Abendstunden erhellt eine kleine Lampe die Häuser, und die Schritte hallen auf dem Kopfsteinpflaster, während die Stadtwache nach dem Rechten schaut.
„Hört Ihr Leut` und lasst Euch sagen, unsere Uhr hat sieben geschlagen…“
Wenn die kräftige Stimme des Nachtwächters durch die Straßen und Gassen der stillen Altstadt ertönt, sind die Gäste herzlich eingeladen, ihm auf seinem abendlichen Rundgang zu folgen.
Unterhaltsame Theaterszenen, historische Kostüme, Fachwerkhäuser, Straßen und Gassen, Brunnen uvm. entführen Sie in das Kyritzer Leben von „anno dazumal“. Kommet und höret - eine Zeitreise quer durch die Jahrhunderte - mit viel Historie und Geschichten von Kyritzern, aber immer mit einem Augenzwinkern.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.
Für Kinder unter 12 Jahre ist der Eintritt frei.
Ein Gemeinschaftsprojekt der Interessengemeinschaft Historische Vereine Kyritz
Kyritzer LUSTWANDEL
10.09.2021 + 11.09.2021 19.00 Uhr Kyritz - Kirchplatz
„DER WAHRE JAKOB“ Komödie in drei Akten von Franz Arnold und Ernst Bach Inszenierung: E.Kutzer Mit der Komödie „Der wahre Jakob“ von Franz Arnold und Ernst Busch feiern die „Kyritzer Knattermimen“ e.V. am 21.08.2021 die Premiere zu den 25. „THEATERNÄCHTEN IM KLOSTERGARTEN“. Das Stück, in der Inszenierung von Eckhard Kutzer spielt im Jahr 1925 in Kyritz. Anton Struwe, Stadtrat von Kyritz und Vorsitzender des Vereins zur „Aufrichtung gefallener Mädchen“ wird zusammen mit seinem Freund Heinrich Böcklein delegiert, um am „Kongress der Liga für Sitte und Moral“ in Berlin teilzunehmen. In der Weltstadt angekommen, beschließen die Beiden, den Kongress zu schwänzen und stattdessen ins Varieté zu gehen. Dort verliebt sich Struwe prompt in die Tänzerin Yvette. Dass er es mit der eignen Stieftochter zu tun hat, ahnt er nicht. Böcklein ist unterdessen in die Fänge des Berliner Nachtlebens geraten und verbringt seinerseits einen fröhlichen Abend mit Wein, Weib und Gesang. Als Yvette dann aber völlig, unerwartet nach Kyritz kommt, gerät die ganze Welt aus den Fugen und Struwe und Böcklein haben alle Hände voll zu tun, um ihre Eskapaden zu vertuschen… Nach zwei Jahren, in denen die menschlichen Themen bei den „Theaternächten“ die Hauptsache spielten, ist in diesem Jahr wieder die leichte Muse an der Reihe. „Der wahre Jakob“ ist eine Komödie, die mehrfach verfilmt worden ist und mit zu den meist gespielten deutschen Komödien, wie z.B. des „Ohnesorg“ und „Millowitsch“ – Theaters gehörten.
Aufführungen am: 21.08.2021 28.08.2021 04.09.2021 18.09.2021 20.00 Uhr Kyritz - Klostergarten
LIEBES PUBLIKUM wir freuen uns sehr, endlich wieder für Sie spielen zu können! Damit dies gut funktioniert, halten wir uns strikt an die Anweisungen der Behörden. Die Veranstaltungen der „Kyritzer Knattermimen“ e.V. finden unter strengen Schutz- und Hygienemaßnahmen statt, um weiterhin bestmöglich gegen die Ausbreitung des Corona-Virus beizutragen. Wir bitten Sie daher, die folgenden Punkte zu befolgen: KOMMEN SIE GESUND ZU UNS! Um andere Besucher*innen und unsere Vereinsmitglieder nicht zu gefährden, besuchen Sie unsere Veranstaltungen nur, wenn Sie gesund sind. Bitte bleiben Sie bei COVID- 19-Symptomen zu Hause. Im Falle bereits erworbener Karten werden Betroffene gebeten, sich telefonisch oder per E-Mail mit den „Kyritzer Knattermimen“ e.V. in Verbindung zu setzen. HALTEN SIE SICH AN DIE ALLGEMEINEN HYGIENEREGELN! Es stehen Ihnen, neben den Waschbecken in den Sanitärbereichen, auch Desinfektionsspender im Eingangsbereich zur Verfügung. Bitte beachten Sie die Anweisungen des Besuchermanagements und das Wegeleitsystem vor Ort. Ihr Besuch bei uns wird anders ablaufen, als üblich. Lesen Sie sich bitte die folgenden Abläufe durch. Wir haben die wichtigsten Änderungen für Sie zusammengestellt: KARTENKAUF Ausweispflicht und persönliche Daten Um im Verdachtsfall die Nachverfolgung der Infektionskette sicherstellen zu können, sind wir als Veranstalter verpflichtet, eine Anwesenheitsliste zu führen. Das schreibt die Corona-Kontakt- und Betriebsbeschränkungsverordnung vom 7. Mai 2020 vor. Daher muss jedes Ticket personalisiert werden und ist nicht übertragbar. Aus diesem Grund müssen wir Sie bitten, beim Kartenkauf Ihren Namen, Ihre Anschrift und Telefonnummer sowie, wenn möglich, Ihre E-Mail-Adresse zu hinterlegen. Käufer*innen von mehreren Karten sind verpflichtet, diese Daten ebenfalls pro Ticket/pro Besucher mitzuteilen. Am Veranstaltungstag selbst sind alle unsere Besucher*innen verpflichtet, ein Ausweisdokument mitzuführen und dieses nach Aufforderung vorzulegen. Die Datenerhebung erfolgt auf Grundlage des durch die Corona-Kontakt- und Betriebsbeschränkungsverordnung konkretisierten Art. 6 Abs. 1 lit. c EU-DS-GVO und wird von uns nach Art. 5 DS-GVO unter Einhaltung datenschutzrechtlicher Grundsätze geführt. Die Löschung ihrer Daten erfolgt gemäß den gesetzlichen Vorgaben
Gefördert durch Projektgelder von „Land in Sicht!“ über den Bund Deutscher Amateurtheater aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.